Antje Thierbach | Oboe

Die renommierte Oboistin Antje Thierbach (Ensemble Modern, Klangforum Wien) nimmt uns mit auf eine Wanderung durch die hohen Hölzer ihrer Oboenfamilie. Hierbei wird sie uns launige Einblicke in das Innenleben ihrer Instrumente geben. Neben der herkömmlichen Oboe erklingen Oboe d´amore, Englisch Horn, Baritonoboe und das stattliche Heckelphon.

Antje Thierbach spielt eine Auswahl von neueren Werken, die zum Teil für Sie komponiert worden sind. Auf dem Programm stehen Kompositionen von Heinz Holliger, Tobias Schwenke, Helmut Oehring sowie eine Uraufführung von Andreas F. Staffel („Im hohen Holz“ für Oboen, Solo und mit Zuspiel).

Eintritt frei (Spenden erwünscht)

Antje Thierbach wuchs in Ostberlin auf und studierte 1988 bis 1997 in Leipzig, Würzburg und Berlin moderne Oboe. Von 2003 bis 2005 studierte sie historische Aufführungspraxis und historische Oboen bei Katharina Arfken an der Schola Cantorum Basilensis in der Schweiz. Schwerpunkt ihrer Konzerttätigkeit liegt neben der Zusammenarbeit mit renommierten Orchestern wie dem Bayrischen Staatsorchester München, dem Konzerthausorchester Berlin, dem Sinfonieorchester des SWR, Staatsorchester Karlsruhe u.a. im Bereich Zeitgenössischer Musik. Regelmäßig arbeitet sie mit dem Ensemble Modern, Klangforum Wien, Musikfabrik NRW , KNM Berlin,Ensemble Adapter, Camerata Variabile Basel, Meitar Tel Aviv u.a.Seit 2011 unterrichtet sie Historische Aufführungspraxis und Barockoboe sowie Neue Spieltechniken auf der Oboe an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin.

Zurück