sara reichelt | Berliner Schriftstellerin und Christine Cornier-Langlois | Klavier

sara reichelt | Berliner Schriftstellerin
Christine Cornier-Langlois | Klavier

Eintritt | Admission: 10 € / 7 € / 6 €

sara reichelt ist eine Sprachkünstlerin, die durch das Schreiben ihr Glück gefunden hat. In ihrem neuen Buch „Wer die Liebe fängt“ hat sie 22 poetische und zugleich messerscharf analysierende Geschichten um Sehnsucht, Faszination und Liebe aufgeschrieben.

Christine Cornier-Langlois ist in Rouen geboren und studierte Klavier am Conservatoire de Region und später in Paris an der Ecole Normale de Musique.Zutiefst überzeugt von den zeitgenössischen musikalischen Ausdrucksmitteln entschied sie sich dem Weg der Neuen Musik zu folgen.

sara reichelt - Kaleidoskop amouröser Begegnungen

Die Berliner Schriftstellerin sara reichelt hat in ihrem neuen Buch „Wer die Liebe fängt“ 22 poetische und zugleich messerscharf analysierende Geschichten um Sehnsucht, Faszination und Liebe aufgeschrieben.

Die Protagonisten der Kurzgeschichten umtanzen und umschlingen sich mit all ihren (un-) stillbaren Sehnsüchten und Verschmelzungswünschen. Bisweilen stolpern sie über ihre zu großen Erwartungen oder bleiben verbunden in einer anhaltenden gegenseitigen Faszination. sara reichelt geht es um die plötzlich aufflammenden, flüchtigen, zauberhaften und auch schmerzhaften Momente des Begehrens. Oft sind es Menschen, die sich kaum kennen und für eine kurze, intensive Begegnung wie zwei Billardkugeln aufeinanderprallen.

„Es war „Liebe auf den ersten Satz“, sagte er zu ihr, als sie feststellten, dass sie sich bereits einander sicher waren, bevor sie sich gesehen hatten. Stundenlang rankten sich ihre Sätze umeinander, bespielten sich seine und ihre Worte, ohne dass sie überhaupt auf die Idee gekommen waren, sich nach ihrem Aussehen zu befragen.“

sara reichelt ist eine Sprachkünstlerin, die durch das Schreiben ihr Glück gefunden hat. In ihren Büchern erzählt sie von den Innenwelten der Protagonisten in einer klaren und gleichzeitig lyrischen Sprache. Die 51-Jährige beschäftigt sich von Jugend an mit der Neuerfindung der Welt durch Sprache. Sie hat zwei Hochschulstudien abgeschlossen (Psychologie, Judaistik/Vergleichende Religionswissenschaft) und liest/spricht mehrere Fremdsprachen. Parallel zu ihren Berufstätigkeiten als Beraterin und Dozentin veröffentlicht sie seit 1986 poetische Prosatexte und Lyrik. Seit 2014 lebt sara reichelt als freie Schriftstellerin in Berlin.

Das Buch „Wer die Liebe fängt“ ist im April 2016 im Verlag 3.0 erschienen. Es ist im Buchhandel und online erhältlich unter https://buch-ist-mehr.de/PWA/buecher/wer-die-liebe-faengt/.

Christine Cornier-Langlois

Christine Cornier-Langlois ist in Rouen geboren und studierte Klavier am Conservatoire de Region und später in Paris an der Ecole Normale de Musique. Zutiefst überzeugt von den zeitgenössischen musikalischen Ausdrucksmitteln entschied sie sich dem Weg der Neuen Musik zu folgen: Ihre Begegnung mit dem Komponisten Sir Michael Tippett 1991war in dieser Hinsicht bestimmend. Sie konzertiert regelmässig in Paris: Unesco, Péniche-Opéra, Maison de l’Europe, Cité internationale des Arts….., aber auch in Lille, Strasbourg, Perpignan, Céret, Carnac, Pontorson und anderen Städten.

1990 erhielt sie eine Einladung des Festival International Merlin (Budapest), wo sie u.a  György Kurtags (ungarischen Komponist) “Hommage à R.SCh.” aufführte. Ein Schwerpunkt ihrer Arbeit ist die skandinavische Musik: Norwegische Komponisten, die sie aufführte sind Arne Nordheim, Knut Vaage, Torstein Aagaard-Nielsen. U.A in der Cité des Arts, Maison de la Norvège à Paris, Stavanger, Musée d’Art Moderne de Strasbourg, Festival Mondes Parallèles de Lille, Cité Universitaire Internationale Paris. Finnische Komponisten: Lindberg, Rautavaara, Kaïpaïnen Sénat Paris, Kiron Espace. Dänische Komponisten : Sunleif Rasmussen, Per Norgard im Musée d’art moderne de Céret, Carnac.

Christine Cornier-Langlois arbeitet mit den Komponisten Sir Michael Tippett, Jean-Claude Wolff ( 3 UA) , Michel Sendrez (UA) , Stéphane Bortoli (UA) Philippe Hersant , Andreas Staffel, Rainer Rubbert, Astrid Kruisselbrink, Jean-Luc Darbellay, Annette Schluenz, Jean-luc Fafchamps, Martin Daske, Andrew Stewart ( UA) zusammen und jüngst mit Andris Jansons ( 2 UA) Gabriel Iranyi,und Pèter Köszeghy ( 2 UA). Sie lebt in Berlin.

Zurück