26.07.2017 (Mittwoch)

Ausstellung - Laurence Egloff, Gemälde

Ausstellung - Laurence Egloff, Gemälde (01.06. - 07.09.2017)

Gemälde von Laurence Egloff

Die mit groben Pinseln schnell gezogenen Striche in Egloffs Bildern deuten Figuren, Formen und Räume nur an. Durch die Dynamik der Farben und Formen entsteht so der Eindruck einer lebendigen Momentaufnahme.

Weiterlesen …

28.08.2017 (Montag)

19:30 Uhr

Alles ist möglich - Israel & Palästina | Bilder-Klänge-Bewegung

Alles ist möglich - Israel & Palästina. Was ich schon immer mal wissen wollte! Bilder - Klänge - Bewegung. Ein Friedensabend der Fotografien, Kurzfilme, der friedvollen Bewegung (für die, die möchten) und der Klavierklänge zum Thema Israel meets Palästina – Die Kunst des inneren Friedens. Veranstaltung im Rahmen von 'Recipes for Peace'.  Weitere Informationen siehe u.a. auf friendship for peace.org.

Eintritt frei (Bitte um Spende)

Weiterlesen …

02.09.2017 (Samstag)

20:00 Uhr

Begegnung und Kontrapunkte in der Neuen Musik und die Theorie der Simulation bei Jean Baudrillard

„EnCounterpoints“ als Begegnung und Kontrapunkte in der Neuen Musik und die Theorie der Simulation bei Jean Baudrillard (1929-2007). Mit anschließender Podiumsdiskussion.

Sprecher: Jürgen Voigt
Andreas F. Staffel, Piano

Eintritt | Admission: frei (Spenden erwünscht) | free admission

Weiterlesen …

09.09.2017 (Samstag)

"Der Saal der verlorenen Schritte" - Trio für zeitgenössischen Jazz

Jan Gerdes (Klavier, Synthesizer)
Henry Mex (Kontrabass, E-Bass, Electronics)
Philipp Danzeisen (Drums),

Der Pianist Jan Gerdes, renommierter Interpret klassischer, zeitgenössischer Klaviermusik und Electronica, und Henry Mex, Bassist, Komponist und Theatermusiker, gründeten 2017 ein Trio in klassischer Jazzbesetzung mit Schlagzeug. Impulsgebend war die Vision der Verbindung ihrer Erfahrungen der komplexen Klangvorstellungen und Denkweisen der Neuen Musik mit den Rhythmen, der Harmonik und dem faszinierenden Phänomen der Improvisation des zeitgenössischen Jazz. Es entsteht eine pulsierende, ausdifferenzierte und sinnliche Musik an der Schnittstelle akustischer und elektronischer Klänge im Spannungsfeld zwischen Komposition und Improvisation.

Der "Saal der verlorenen Schritte" ist die Beschreibung einer Bahnhofsschalterhalle im Roman “Aus tiefsten Vergessen” des französischen Schriftstellers Patrick Modiano. Dieses Leitmotiv wählte sich das Trio als Inspiration. Ein Bild für das Warten auf Züge, die aus verschiedenen Richtungen kommen und in verschiedene Richtungen gehen. Vielleicht sind die “verlorenen Schritte” auch die in der Musikgeschichte offen gebliebenen Verbindungen zwischen Jazz, Klassik, Neuer Musik und Electronica.

Weiterlesen …

21.09.2017 (Donnerstag)

19:00 Uhr

"Kurs auf neue Musik": Geschichte der elektronischen Musik

Kurs auf Neue Musik: Geschichte der elektronischen Musik - Sebastian Berweck

Kurs auf Neue Musik (Modul III): Geschichte der elektronischen Musik
Ways to Contemporary Music (Lecture III): History of Electronic Music

Dozent | Lecturer: Sebastian Berweck

Sebastian Berweck ist einer der profiliertesten Pianisten und Performer für experimentelle zeitgenössische Musik. Er hat über 220 Stücke ur- und erstaufgeführt, von denen die meisten ihm gewidmet sind. Sein Repertoire besteht fast ausschließlich aus neuesten Stücken, die oft einen großen Körpereinsatz erfordern, Elektronik einsetzen oder die kein anderer spielen will.
Er ist promoviert, Mitglied von stock11 und lebt in Berlin.

Eintritt | Admission: frei (Spenden erwünscht) | free admission, donations

28.09.2017 (Donnerstag)

20:00 Uhr

Ulrike Brand: „Biertrinken im Regen“

Ulrike Brand, Cello und Stimme
Sergey Moreino, Stimme (russisch)

Ein zweisprachiges Hörstück von Ulrike Brand
Texte von Heinz Czechowski
Russische Nachdichtung von Sergey Moreino

Eintritt | Admission: frei (Spenden erwünscht) | free admission

An audio piece in two languages (German and Russian) by Ulrike Brand
Texts by Heinz Czechowski | Russian poetry by Sergey Moreino
Ulrike Brand, cello and voice
Sergey Moreino, voice (Russian)